Lautechos

(2005)

 

  • für Ensemble
    Flöte
    Klarinette (B)
    Trompete (B)
    Posaune
    Schlagzeug (1 Spieler)
    Harfe
    Klavier
    Violine
    Viola
    Violoncello
  • Dauer ca. 6 Minuten
  • erschienen bei:
    Theophilius Productions
    Bestellen
  • PDF (erste Seite)

 

LautechosIn „Lautechos“ stehen die Instrumente weitgehend in einem Bezug zueinander wie Schallquelle zu Echo. Ausgangspunkt dieser Echoverkettungen sind die Figuren der Posaune, die einen direkten Widerhall in den Kleinen Trommeln und einen eher fragmentarischen in den restlichen Instrumenten finden. So wird eine Klanglandschaft durchschritten, die sich nach Momenten des Innehaltens plötzlich ändert und dann ganz allmählich wieder so wird wie zuvor, obwohl alle Figuren jetzt eher verlöschenden, sich entfernenden Charakter haben.

1997 schrieb ich ein Solostück für Posaune mit dem Titel Laut, in dem ich das Instrument auf ähnliche Art verwendete und das einen irgendwie naturhaften Charakter hat. Insofern hängen beide Stücke zusammen: das eine ein über die Jahre hinweg kaum mehr vernehmbares Echo des anderen.