Konzert für Klavier und Orchester

(1998)

 

  • Orchesterbesetzung
    2 Flöten (2. auch Pikkolo)
    2 Oboen (2. auch Englischhorn)
    2 Klarinetten (2. auch Bassklarinette)
    2 Fagotte (2. auch Kontrafagott)
    Klavierkonzert3 Hörner
    2 Trompeten
    2 Posaunen
    Tuba
    Pauken
    3 Schlagzeuger
    Harfe
    Klavier
    Klavier solo
    12 Violinen I
    10 Violinen II
    8 Violen
    6 Violoncelli
    4 Kontrabässe
  • Dauer ca. 27 Minuten
  • Erreichen der Runde der 7 besten Einsendungen beim Kompositionswettbewerb der Stiftung Christoph Delz (Basel)
  • Hören
    Benjamin Kobler, Klavier
    Dirigent: András Hamary
    1. Satz: mp3
    2. Satz: mp3
    "Kadenz": mp3
    3. Satz: mp3
  • erschienen bei:
    Theophilius Productions
    Bestellen
  • PDF (erste Seite)

 

Form

1. Satz – Vorspann – 7 min

kammermusikalisches Nebeneinander
Solist und Orchestergruppen
zumeist tonale, einfachste Elemente
Schattenteil, (nahezu) ohne Solist
Klappengeräusche, tonloses Spiel der Blechbläser und Streicher

2. Satz – Hauptteil – 9 min

Cluster-Harmonik (Harmonik als Farbe), Repetitionsfiguren
Orchester führt Aktionen des Solisten weiter
dreimaliger 3/8-Einschub (Flöten) verweist auf 3. Satz
Orchester gewinnt an Eigenleben (Schlagzeug, Sextette)
Arpeggien / Glissandi
dreimalige Steigerung, Einzelton gegen Orchestertutti
Höhepunkt

„Kadenz“ – 4 min

viermaliges akkordisches Durchschreiten des Tonraums durch den Solisten
Reflektion des Orchesters über Steigerungsteil
Melodie bereitet Zitat vor

3. Satz – Presto possibile – 5 min

Durcheinanderwirbeln vorheriger Ereignisse vor dem Hintergrund von Skalen
Anklang an Schattenteil des 1. Satzes: Einsatz des Solisten
Rachmaninoff-Zitat