goldberg

 

 

Goldberg

 

 

Petri Kumela

Jürgen Ruck

Gitarren

 

 

 

 

 

Wenn ich Orgelmusik von Johann Sebastian Bach höre, muss ich immer an die Zeit denken, als ich mich als junger Orgelschüler in dunklen, eisig kalten Dorfkirchen und mit klammen Fingern an den Choralvorspielen aus dem sog. „Orgelbüchlein“ versuchte. Seitdem haftet für mich der Musik Bachs etwas Elementares an, sie ist das Gegenteil von Dunkelheit, Kälte und Beklemmung. Deswegen liebe ich seine Musik, und deswegen liebe ich insbesondere seine Fugen. Denn es gibt am Anfang einer Fuge immer diesen einen ganz besonderen Moment, wenn das Thema, nachdem es von einer einzelnen Stimme vorgetragen wurde, in einer zweiten Stimme erscheint, während die erste die Gegenstimme dazu herausbildet und so gewissermaßen der Schauplatz des Ganzen definiert wird. Ein erhabener und gleichzeitig irgendwie lässiger Augenblick!

Aber so sehr mich dieser Moment auch in seinen Bann zog und noch immer zieht, so wenig ist es mir lange Zeit gelungen, ihn in meine eigene Musik mitzunehmen. Es gab, so scheint es mir heute, eine Art ästhetische Blockade, die ich lange Zeit gar nicht als Beeinträchtigung empfunden habe, wenngleich sie doch die Frage unbeantwortet ließ, warum man sich einer Quelle beraubt, aus der Komponisten jahrhundertelang schöpfen konnten. Mit der Zeit und im Verborgenen haben meine ästhetischen Positionen an Strenge verloren und sich geweitet, so dass mir, wie ich selbst mit einigem Erstaunen und umso größerer Freude feststellte, mit einem Mal kontrapunktische Formen möglich wurden. Diesen Wendepunkt markiert „Goldberg“. Weiterlesen ...

Joachim F.W. Schneider

Goldberg - Tracking List

Joachim F.W. Schneider: Goldberg | Aria mit verschiedenen Veränderungen

01. speaker Aria (2’02) • 02. Variation 1 (1’07) • 03. Variation 2 (Kanon 7:6) (1’42) • 04. Variation 3 (4’28) • 05. Variation 4 (1’18) • 06. speaker Variation 5 (Kanon 7:5) (0’42) • 07. Variation 6 (Musik aus Glas) (1’14) • 08. speaker Variation 7 (“Kolibri”) (1’35) • 09. speaker Variation 8 (Kanon 7:4) (2’03) • 10. speaker Variation 9 (“Flamenco”) (1’31) • 11. speaker Variation 10 (Fuga a 3 voci) (1’04) • 12. speaker Variation 11 (Kanon 6:5) (1’28) • 13. Variation 12 (nicht zu breit) (0’47) • 14. speaker Variation 13 (0’27) • 15. Variation 14 (Kanon 5:4, Toccata) (0’37) • 16. Variation 15 (Fuga a 4 voci) (3’35) • 17. Variation 16 (1’44) • 18. Variation 17 (Kanon 5:3, “Goya”) (0’45) • 19. Variation 18 (1’46) • 20. Variation 19 (“Spieluhr”) (1’20) • 21. Variation 20 (Kanon 4:3) (0’58) • 22. speaker Variation 21 (Fuga a 3 voci) (2’12) • 23. Variation 22 (0’52) • 24. Variation 23 (Kanon 3:2) (0’25) • 25. Variation 24. Adagio, sempre rubato (4’30) • 26. Variation 25 (Fuga a 4 voci) (1’32) • 27. Variation 26 (Kanon 2:1) (0’48) • 28. speaker Variation 27 (Walzer) (2’10) • 29. Variation 28 (“Passacaglia- Miniatur”) (0’36) • 30. Variation 29 (Kanon 1:1) (1’02) • 31. Variation 30 (Quodlibet) (1’27) • 32. Aria da Capo e Fine (2’09)

Johann Sebastian Bach: 6 Choralvorspiele aus dem Orgel-Büchlein
Bearbeiter: Jürgen Ruck

33. “Ich ruf zu dir, Herr Jesu Christ” BWV 639 (2’57) • 34. “Nun komm’ der Heiden Heiland” BWV 599 (1’02) • 35. “O Lamm Gottes, unschuldig” BWV 618 (2’37) • 36. “Herr Gott, nun schleuß den Himmel auf ” BWV 617 (2’09) • 37. “Das alte Jahr vergangen ist” BWV 614 (2’10) • 38. speaker “Alle Menschen müssen sterben” BWV 643 (1’54)

Total Time: 63’00